Achterbahn der Gefühle – bin ich bereit für ein Kind?

Posted on 5. November 2017 by Dany

Heute war wieder einer dieser Tage, an denen ich lächeln musste als ich die vielen kleinen, leuchtenden Kinderaugen beim Einkaufen gesehen habe. Ich habe mir vorgestellt, dass ich die Mama bin die ihr Kind auf dem Arm hat, während es eine Packung Tee in der Hand hält. Und das hat sich gut angefühlt. Auch das Quicken eines kleines Mädchens hat mich heute null gestört, im Gegenteil ich musste immer Grinsen wenn ich die kleine hörte.

Foto by pixabay

Das war die letzten Wochen nicht so. Vielleicht lag es am Stress, aber in den letzten Wochen hatte ich wieder Zweifel. Nicht nur des Geldes wegen, sondern ob wir dem gewachsen sind. Ob wir bereit sind die Verantwortung für so ein kleines Wesen zu übernehmen. Es gibt keinen Crashkurs, keine wirkliche Vorbereitung auf das, was uns dann erwarten wird. Und so fahren meine Gefühle ständig Achterbahn.

Der Wunsch ist da, irgendwo in mir drin. Und vor allem die Neugier. Wie fühlt es sich an. Was wird mir in dem Moment durch den Kopf gehen wenn ein Test positiv sein sollte? Und überhaupt wird es der erste Schwangerschaftstest sein, den ich mache. Freude? Angst? Panik? Gelassenheit? Ich weiß es nicht. Und was wird ER sagen, denken. Wird er sich freuen? Wenn unsere Freunde mit dem Junior da sind, ist er der erste der den kleinen zu sich nimmt. Sein gleichmäßiger ruhiger Herzschlag wirkt beruhigend auf das Baby. Während mein Herz dauerhaft auf einem Trampolin zu sein scheint.

Ich habe das Gefühl noch mehr an meiner inneren Ruhe arbeiten zu müssen. Besser entspannen können. Aber manchmal bin ich einfach wie ein Flummi. Aber zumindest nach außen wirke ich oft ruhig und gelassen.

Ich liebe es wenn ER sagt, „wir bekommen das schon hin, mach dir keinen Kopf“, denn ich weiß, er hat Recht. Eine Entscheidung, die uns keiner abnehmen kann. Ich frage mich oft, ob eine ungewollte Schwangerschaft besser ist als eine geplante. Diese bewusste Entscheidung zu sagen, wir versuchen es hat mich erst glücklich gemacht. Und dann kamen die Zweifel.

Doch im Moment hält das wohlige Gefühl an. Das Gefühl, das es richtig ist. Und der Gedanke dieses kleine Wesen, welches irgendwann in mir heranwachsen wird zu beschützen und ihm alles zu geben, was es braucht. Ihm vorzulesen während es in meinem Bauch ist (das muss ich nämlich erst mal wieder üben). Meinen Bauch zu streicheln in der Hoffnung, dass es die  Berührung spüren kann. Ja, der Gedanke macht mich gerade glücklich. Ich hoffe einfach, dass sich der Rest dann regeln wird wenn es so weit ist. Es ist schon schlimm genug, dass man sich mittlerweile Gedanken machen muss ob man sich ein Kind leisten kann. Früher hat es gereicht wenn der Mann arbeiten gegangen ist, heute reicht es nicht einmal mehr wenn beide Vollzeit arbeiten gehen. Aber ich will uns das nicht kaputt machen lassen. Andere schaffen es auch. Also werden wir es auch hinbekommen. Es ist eine Entscheidung fürs Leben und wenn es soweit ist, gibt es kein Zurück mehr. Und genau das ist es, was mir Angst macht…

Foto by Pixabay

Habt ihr ein oder mehrere Kinder? Wie denkt ihr darüber? War es geplant oder ist es einfach so passiert?

2 Comments

  • Ayumi 5. November 2017 at 14:56

    Hallo meine Liebe, irgendwann im Leben kommt der Moment, wo einem so ein Kinderlachen selbst ein Lachen verursacht, ich denke in diesem Moment kann man es sich auch vorstellen und man ist zum ersten Mal wie bereit. Wir haben es das Schicksal entscheiden lassen, und es hat sich bei euch auch schnell entschieden. Ich frage nie ob es die richtige Entscheidung war, auch wenn ich weiß, dass es immer bessere Eltern gibt. Ich bin zu ungeduldig von je her.. Aber ich weiß das und arbeite immer wieder daran. Ich liebe meine Maus sehr, weiß aber auch, dass es nur bei einer Maus bleibt. Das war nicht immer so und daran sieht man wieviel man täglich hinein stecken muss.. Aber ich sage mir lieber einmal richtig als mehrere und dann halb.. Wenn du Fragen dazu hast, kannst du mich immer fragen, ich helfe dir gerne. Das wichtigste aber ist, höre auf dein Gefühl!! Das kann dir keiner nehmen und nur damit fährst du sicher. Alles Liebe wünsche ich dir.

    Reply
    • Dany 6. November 2017 at 10:42

      Danke liebe Ayu, wenn ich nur auf mein Gefühl höre, dann ist die Entscheidung längst gefallen. Angst gehört denk ich ein bisschen dazu. Eben vor dem Unbekannten. Aber tief in mir drin weiß ich, das es richtig ist. Danke für deine Worte. <3

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können sich auch ohne Kommentar anmelden.