Heute möchte ich euch erzählen, wer mich am meisten inspiriert und sogar unwissentlich dazu beigetragen hat, dass danyalacarte entstanden ist.

Anfang 2016 sah ich bei Facebook eine vorgeschlagene Seite.  Als ich auf die Seite klickte dauerte es nicht lang und Luise von Kleinstadtcarrie hatte mich in Ihren Bann gezogen. Der Blog ist Jung, frisch und dennoch mittlerweile ein ganzes Stück Erwachsen durch die Verantwortung die Sie hat und die Erfahrungen die sich gemacht hat. Und so fing ich an zu lesen, jeden Tag ein paar Beiträge. Seit dem folge ich Ihr auf Facebook. Luise ist das Mädchen von Nebenan. Manchmal habe ich das Gefühl, dass Sie genau das ausspricht was ich gerade denke oder fühle. Besonders dieses Fernweh und dann doch die Angst vor dem Unbekannten welche Luise überwunden hat, fasziniert mich.

Nach und nach habe ich dann angefangen mich mehr mit dem Thema bloggen zu beschäftigen. Für mich völliges Neuland. Aber es gefiel mir. Vor vielen Jahren kam mir der Gedanke, wie es gewesen wäre wenn ich Journalistin geworden wäre. Schreiben hat mir damals schon viel Spaß gemacht, aber nur für mich allein wollte ich es nicht. Auch Tagebuch schreiben war nichts für mich. Ich dachte mir, wenn das jemals einer findet. Nein das wäre nicht gut, da behalte ich meine Gedanken lieber bei mir. Als ich bei Tee und Kuchen mit einer sehr guten Freundin zusammen saß meinte Sie irgendwann „warum machst du nicht auch einen Blog?“ Seit dem Zeitpunkt haben sich Puzzleteile in meinem Kopf zusammengesetzt. Stück für Stück ist in meinem Kopf alles entstanden. Und je weiter ich plante und viel aufschrieb umso glücklicher machte mich der Gedanke. Ein Danke an dieser Stelle an dich liebe Lisa, für deine Motivation und den Gedanken der alles ins Rollen gebracht hat.

Das Thema bloggen gefiel mir. Nach und nach entdeckte ich dann weitere Blogs. Davon ist dieser besonders hängen geblieben und so schaue ich auch bei Frau Zukker regelmäßig vorbei. Das witzige ist, Mode war noch nie wirklich meins. Ich habe einen guten Kleidungsstil gefunden, aber mehr auch nicht. Was Trends angeht bin ich eher ein Rebell. Ich schwimme gegen den Strom. Denn ich möchte mir von dem was gerade Inn ist nicht vorschreiben lassen was ich zu tragen habe. Und so probiere ich viele Dinge erst später oder gar nicht. Dennoch gefällt es mir. Ich schaue mir gern an was Luise und Franzi tragen, welche Trends die beiden kreieren.

Besonders aber gefallen mir die aufwendigen Texte dahinter. Jeder Text erzählt eine Geschichte. Gedanken welche offenbaren was für ein Mensch dahinter steht und wie es ihm geht. Ich lasse mich gern davon inspirieren und teile auch meine Gedanken in Kommentaren mit. Denn davon lebt ein Blog. Von dem Austausch, den Gedanken und Meinungen von uns allen.

Hilfreiche Tipps habe ich mir zum Beispiel bei Christina geholt. Hier habe ich nicht nur hilfreiche Texte zum Thema Fotografie, sondern auch einige wichtige Tipps für Blogger gefunden. Sie spricht sehr offen über Themen wie Geld und dem Leben als Bloggerin.

Aber auch auf Changiereffekt habe ich mir schon oft den ein oder anderen Tipp holen können. Diana hat Ihren Blog erst kürzlich einen neuen Anstrich verpasst. Am Anfang musste ich den Namen immer nochmal lesen, aber mittlerweile hat er sich schon fast eingebrannt weil er einzigartig ist. Da fällt mir gerade ein, dass ich Sie mal fragen muss wie Sie auf den Namen gekommen ist.

Blogyourthing gefällt mir auch sehr gut. Über das Thema Visitenkarten und allgemeine Fragen zum bloggen bin ich auf Ihre Seite gekommen. Mir gefällt besonders gut, dass alles so ordentlich und übersichtlich aufgebaut ist auf der Seite. Aber gleichzeitig auch die vielen Nuancen die den Blog etwas Frisches und flippiges verleihen. Wenn Ihr also Anleitungen und Tipps sucht, seid Ihr bei Blogyourthing genau richtig.

Wenn es um das Thema Süßes und DIY geht, kann ich euch Claudia wärmstens empfehlen. Wenn wir unseren Umzug hinter uns haben, werde ich mich damit auch einmal näher beschäftigen. Lecker Kuchen. Zudem hat Sie mir auch persönlich sehr weitergeholfen zum Thema Bloggen. Vielen Dank nochmal dafür, liebe Claudia.

Durch eine Gruppe auf Facebook bin ich auf Natalia von simplylovelychaos gestoßen. Bereits nach einem Beitrag bin ich aus dem Schmunzeln nicht mehr raus gekommen. Besonders da wir noch keine Kinder haben und ich mir das teilweise genauso vorstelle wie Sie schreibt bin ich auf Ihrem Blog voll hängen geblieben. Wie Theorie und Praxis beim Autofahren. Wirklich lesenswert.

Ebenfalls durch eine Gruppe bin ich zu Annes Blog gekommen. Dort findet man wichtige Tipps und besonders in der Facebook Gruppe viele Infos und Hilfe.

Ich könnte jetzt noch ewig so weiter machen, weil ich so viele tolle Blogs gefunden habe denen ich mittlerweile auf Facebook folge. Aber ich denke ich werde einfach zu gegebener Zeit noch einen Beitrag schreiben. Vielleicht findet Ihr durch meine Blogvorstellung die Hilfe oder Anregung die Ihr gesucht habt oder einfach hilfreiche Tipps.

Und nun seid Ihr gefragt, wer inspiriert euch und warum? Welche Blogs gefallen euch besonders gut?

Liebe Grüße