Lange, kräftige und dichte Wimpern ist wahrscheinlich das, was sich jede Frau zur Zeit wünscht. Ein verführerischer Augenaufschlag wird schließlich als sexy und verführerisch empfunden. Die Augen wirken größer und wacher. So haben Wimpernverlängerungen in letzter Zeit auch einen wahren Boom erlebt. Sämtliche Stars, Sternchen, Youtuber und Influencer berichten über ihre Erfahrungen im Kosmetikstudio und halten ihre Traum-Wimpern in die Kamera. Auch Wimpern zum Kleben sind extrem beliebt.

Wimpern anzukleben habe ich nicht nur einmal versucht. Wahrscheinlich müsste ich zu Echthaar Wimpern greifen, damit diese endlich kleben bleiben und sich anpassen. Aber eigentlich möchte ich das gar nicht. Ich finde es extrem störend über oder auf meinem Wimperkranz etwas kleben zu haben. Sicher, auch das ist eine Sache der Gewohnheit. Aber ich wollte etwas anderes finden, etwas das ich bei meiner täglichen Routine nicht vergessen kann. Und da kam die Mascara von medipharma cosmetics, die genau das versprach wonach ich gesucht hatte.

Zugegeben, der Preis hat mich fast aus den Latschen kippen lassen. Aber es heißt ja, wer schön sein will muss leiden. Oder in dem Falle eben mein Portmonee.

Pflegen, Tönen und Kräftigen: Mascara Med von medipharma cosmetics

Pflege und Kosmetik können unglaubliche Zeitfresser sein. Bei mir muss es früh schnell gehen. Je länger ich im Bad brauche umso später kann ich zur Arbeit fahren. Gleitzeit hat zwar seine Vorteile, aber dennoch will ich gefühlt nicht den ganzen Nachmittag im Büro verbringen. Somit war mein Interesse an der pflegenden Mascara natürlich sehr groß. Etwas, das man täglich nutzt und was dann auch noch hilft die Wimpern zu pflegen, zu kräftigen und zu tönen – klingt ein bisschen wie ein Märchen.

Ich habe nun also schon seit ein paar Wochen meine Mascara gegen die Mascara Med von medipharma cosmetics eingetauscht. Was mir positiv aufgefallen ist, die Wimperntusche lässt sich sehr gut auftragen. Kein Klumpen oder verkleben. Jede einzelne Wimper wird betont. Allerdings wäre mir etwas mehr Fülle lieber. Nun sieht man, dass ich nicht übermäßig viele Wimpern habe. Das Trocknen der Mascara dauert ein paar Minuten. Ab und an, wenn ich nicht daran denke schmiere ich mir deshalb schon mal das Augenlied voll. Gut, wenn man das vorher merkt bevor man das Haus verlässt. Also am besten nochmal einen kurzen Blick in den Spiegel werfen bevor ihr geht! Wenn die Wimperntusche trocken ist fühlen sich die Wimpern dennoch relativ weich an. Bei anderen Produkten sind sie meistens knüppelhart und vor allem verklebt und erinnern eher an Fliegenbeine. Das ist mir bei der Mascara Med nicht passiert. Ich bin Kontaktlinsenträger und habe keinerlei Schwierigkeiten oder Einschränkungen gehabt. Nach einigen Wochen der Nutzung, sind auch sehr wenige Wimpern ausgefallen. Allerdings finde ich keinen Unterschied zu vorher (als ich die Mascara noch nicht genutzt habe) wenn die Wimpern nicht getuscht sind. Ich habe nicht das Gefühl, dass sie länger oder kräftiger geworden sind. Dennoch mag ich es, wie sich die Wimpern getuscht anfühlen. Und auch den Look finde ich sehr schön. Ob ich sie wieder kaufe wenn sie leer ist weiß ich allerdings noch nicht.

Die Firma selbst wird jetzt sicher sagen, dass ich den Booster mit hätte nutzen sollen. Der Preis für beide Produkte wäre mir dann aber wirklich etwas zu hoch gewesen.

Links getuscht / rechts ohne Wimperntusche