Wochenrückblick #8

Posted: 9. Mai 2017 by Dany a la Carte

Die letzte Woche war eine kurze Woche, die tatsächlich für mich nur aus drei Tagen bestand. In meinem Vollzeitjob gibt es jedes Jahr eine Weihnachtsfeier. Diese verschieben wir gern mal in wärmere Jahreszeiten. So auch an dem letzten Freitag.

Gesehen: habe ich in der letzten Woche tatsächlich viel Natur. Und es war wirklich schön. Auch wenn sich die Sonne immer nur kurz blicken ließ. Ich habe meine Haare und meine Kopfhaut in einer Analyse mit einem Ultraschallgerät aus einem andere Blickwinkel betrachten können. Ich hab nach einigen Wochen meine Freundin Lisa wieder gesehen. Und wir haben auf der Globeboot jede Menge coole Zelte entdeckt.

Gefreut: ich hab mich sehr über die Einladung in die Parfümerie Thiemann gefreut um dort eine tolle Frau von der Haarmarke Marlies Möller kennenzulernen. Über das Frühstück im Milchmädchen und das tolle Gespräch am Sonntag mit meiner Freundin. Darüber, dass ich so tolle Schwiegereltern habe und den besten Mann.

Gedacht: ich frage mich was Menschen davon haben zu versuchen meinen Blog zu hacken. Das ich gern mehr Zeit zum bloggen hätte und das wir mal wieder verreisen müssen.

Gekauft: habe ich mir eine tolles Glas mit Deckel und Strohhalm für meine Smoothies. Und ein paar Geschenke, weil meine Mädels bald Geburtstag haben. Ein neues Pflegeprogramm für meine Haare von Marlies Möller, worauf ich allerdings noch warten muss. Und ein neues Telefon, da mein Vertrag demnächst ausläuft und ich somit einen neuen gemacht habe.

Geplant: haben wir erstmal nur die nächsten Tage und ein paar Shootings. Ansonsten würden wir gern mehr planen, können aber leider noch nicht.

Geärgert: Dass die gekauften Haarprodukte erste bestellt werden mussten. Nun habe ich genug Zeit um mein schlechtes Gewissen noch weiter mit Argumenten zu füttern, dass es zu teuer war und jetzt nicht hätte sein müssen. Ich hoffe sehr, dass die Produkte meine Haare so werden lassen wie ich es mir vorstelle. 

Gefühlt: Neben dem schlechten Gewissen viel zu viel Geld ausgegeben zu haben, fühle ich mich sonst eigentlich gut. So wie die Frau mit dem grünen Schal, fühle ich mich manchmal mit meinem roten Mantel. Und besonders der Ausflug mit meinen Arbeitskollegen hat wirklich so viel Spaß gemacht. Hatte ich am Anfang nicht erwartet. Ein rundum toller Tag und viele schöne Momente zum genießen.

Gearbeitet: jede Menge Arbeit, online wie auch offline. Aber wir schaffen das.

Gehört: den neuen Wecker Ton vom Handy, von dem ich noch nicht weiß ob ich ihn gut finde.

 

No Comments

Leave a Reply

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können sich auch ohne Kommentar anmelden.