Geschlecht beeinflussen

Das Geschlecht deines Babys beeinflussen

Posted on 31. Januar 2019 by Dany

Oft wünscht man sich das Geschlecht des eigenen Babys beeinflussen zu können. Klar, am Ende ist es meistens egal, Hauptsache das kleine Würmchen ist gesund und hat alle Finger und Zehen dran.

Auch wir haben uns damit beschäftigt, da unser Wunsch ein Mädchen war. Natürlich haben wir zuerst von den ganzen Mythen gelesen und gehört, die es so gibt:

Wenn der Partner beim Sex Socken trägt, soll es ein Junge werden. Auch wenn der Kopf der Frau währenddessen nach Norden zeigt. Wenn dein Partner enge Unterwäsche trägt soll es auch ein Junge werden. Und auch wenn man Sex bei Viertelmond hat.

Sex bei Vollmond bedeutet, dass es ein Mädchen wird.

Biologieunterricht – wie war das noch gleich?

Eine menschliche Zelle besteht aus 46 Chromosomen oder 23 Chromosomenpaaren. Spermium und Eizelle enthalten jeweils die Hälfte eines vollen Chromosomensatzes. Bei der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle verbindet sich die gleiche Anzahl von weiblichen und männlichen Chromosomen und bildet zusammen wieder 46 Chromosomen. Dabei vererbt die Eizelle immer ein X-Chromosom, ein Spermium kann aber entweder ein X- oder ein Y-Chromosom beitragen. Aus der Kombination XX entwickelt sich ein Mädchen, aus XY ein Junge.

Wie du versuchen kannst das Geschlecht zu beeinflussen

  • Jungs werden eher bei warmen Temperaturen gezeugt – bei milden Temperaturen scheinen sich Y-Samenzellen besser zu entfalten.
  • Y-Spermien schwimmen schneller, reagieren dafür empfindlich auf ungünstige Bedingungen. Das bedeutet, der beste Zeitpunkt um ein Mädchen zu zeugen ist drei Tage vor dem Eisprung, da X-Spermien länger brauchen aber auch unempfindlicher sind.
  • In einem sauren Scheidenmilieu setzen sich X-Spermien eher durch, dass heißt die Frau sollte für ein saures Milieu sorgen, wenn es ein Mädchen werden soll

Es ist ein Mädchen

Ja, wir haben von verschiedenen Studien gelesen und fanden es sehr interessant die Theorien auszuprobieren. Immerhin schadet man dem Körper damit nicht und einen Versuch ist es wert.

Ich habe mich also mit dem Zeitpunkt meines Eisprungs beschäftigt. Da mein Zyklus immer sehr zuverlässig ist, war das relativ leicht. Das heißt wir haben darauf geachtet möglichst drei Tage vor dem Eisprung Liebe zu machen. Bei unseren Versuchen sind die Temperaturen schon etwas runtergegangen (Herbst, Winter). Ich habe auf meine Ernährung geachtet, um das Milieu zu beeinflussen.

Das heißt also, wir haben alle Kriterien erfüllt und tatsächlich innerhalb der Feindiagnostik eine Bestätigung für ein Mädchen bekommen. Ob es nun an den Methoden lag wissen wir natürlich nicht. Was wir wissen ist, dass die Befruchtung im April stattgefunden hat und dass wir nun eine kleine Prinzessin in unserem Arm halten.

Das Geschlecht deines Babys beeinflussen

 

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können sich auch ohne Kommentar anmelden.