Glam & Doll False Lashes Mascara von Catrice Cosmetics – Review

Posted on 31. März 2017 by Dany

 

Ich habe mir noch nie Gedanken gemacht ob ich die richtige Mascara nutze. Eine Fachfrau in Sachen dekorativer Kosmetik klärte mich vor ein paar Wochen auf. Denn selbst nachdem ich mich abgeschminkt hatte bröselten immer wieder Reste der Wimperntusche runter. Sie meinte dann, dass die Mascara auf jeden Fall zu trocken sei und vielleicht sogar schon über dem Verfallsdatum liegt. Ich hatte einfach nicht bedacht, dass Wimpern auch Haare sind und deshalb genauso gepflegt werden möchten wie mein Haupthaar.

Zu Hause begab ich mich über das Internet in den Mascara-Dschungel. Wie auch bei Haaren gibt es hier Unmengen von Produkten. Ich musste überlegen was ich will. Pflege, Volumen und Fülle und am besten eigentlich auch noch etwas mehr Länge. Da ich mich im Dschungel wieder einmal verirrt hatte beließ ich es erstmal dabei.

Als mich meine Freundin besuchte sprachen wir unter anderem auch über Mascara. Dabei erzählte sie mir noch von einem ganz anderen wichtigen Punkt. Produkte, welche an Tieren getestet werden. Bisher hatte ich darüber nicht so viel nachgedacht. Da ich in den meisten Fällen nur Produkte von Essence verwende und lediglich meine Foundation von Maybelline Jade ist. Sie zeigte mir eine App in der man kinderleicht bei allen Produkten sehen kann ob diese an Tieren getestet werden oder unbedenklich sind (Animals’ Liberty). Dadurch fielen einige Marken schon mal komplett raus. Sie zeigte mir dann ihre Wimperntusche von Catrice. Keine Klumpen, keine Fliegenbeine oder sonst etwas. Ihre Wimpern waren weich und voller Volumen in einem schönen Tiefschwarz. Ich war begeistert. Die musste ich auch haben.

Und so kaufte ich mir die Glam & Doll False Lashes Mascara von Catrice Cosmetics. Ein ziemlich langer Name für ein solch kleines Produkt. Die Marke Catrice steht dafür keine Tierversuche zu machen. Bei einem Preis von 3,95 Euro eine super Sache.

Inhaltsstoffe laut Codecheck

AQUA (WATER), PARAFFIN, GLYCERYL STEARATE, SYNTHETIC BEESWAX, STEARIC ACID, ACACIA SENEGAL GUM , BUTYLENE GLYCOL, PALMITIC ACID, POLYBUTENE, ORYZA SATIVA (RICE) BRAN WAX, VP/EICOSENE COPOLYMER, OZOKERITE, AMINOMETHYL PROPANOL, TROPOLONE, HYDROGENATED VEGETABLE OIL, STEARYL STEARATE, HYDROXYETHYLCELLULOSE, PHENOXYETHANOL, CI 77499 (IRON OXIDES).

(Quelle

Leider trotzdem bedenkliche und sehr bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten

Laut Codecheck habe ich dann aber leider festgestellt, dass ein paar Inhaltsstoffe doch recht bedenklich sind. Das ist natürlich schade. Davon ist Polybutene bedenklich, da es möglicherweise gesundheitsschädlich im Kontakt mit Augen, der Haut und Atemwegen ist. Sehr bedenklich ist Paraffin und Ozokerite da darin enthaltene Stoffe im Verdacht stehen Krebs zu erregen.

 

Das verspricht der Hersteller

Die Glam & Doll False Lashes Mascara punktet mit einer gebogenen Elastomerbürste, die jede einzelne Wimper mit nur einem Auftrag erreicht und sie bis zur Spitze gleichmäßig in tiefes Schwarz hüllt. Die Volumenformulierung verdichtet die Wimpern – die Ergebnisse sind wirkungsvoll, dramatisch.

 

Mein Fazit

Die Nutzung der Elastomerbürste ist sehr einfach. Durch die gebogene Bürste mit den kleinen Borsten fällt mir die Nutzung sehr leicht. Mit wenigen Handgriffen erhalten meine Wimpern einen tollen Schwung und werden schön mit Schwarz umhüllt. Wenn ich möchte, kann ich diesen Effekt noch vertiefen. Nachdem die Mascara getrocknet ist fühlen sich die Wimpern trotzdem weich an. Sie sind weder verklebt, noch zusammen gekleistert. Keine Fliegenbeine. Dafür aber Volumen und das Gefühl schöne lange Wimpern zu haben.

Für mich eine tolle Mascara, welche nicht an Tieren getestet wurde. Schade ist nur, dass dennoch wieder ein paar bedenkliche Inhaltstoffe vorhanden sind. Aber da sich diese in Grenzen halten ist die Glam & Doll False Lashes Mascara für mich im Moment ein tolles Produkt zu einem super Preis.

 

 

Habt ihr schon die ultimative Mascara für euch gefunden? Welche nutzt ihr? Habt ihr noch andere Tipps? Dann immer her damit.

#feedbackfetzt

 

[line]

2 Comments

  • Anja 1. April 2017 at 12:12

    Hallo Dany, ein schöner Bericht von dir. Ich muss sagen, ich kaufe eigentlich auch immer unterschiedliche Mascara. Mit der gebogenen Bürste komme ich z.B gar nicht klar, mir ist wichtig das die Bürste “dick” ist und man keine einzelnen Borsten sieht, ist bissel blöd zu erklären. Bis 10 Euro gebe ich auch gerne aus, leider habe ich noch nie auf die Inhaltsstoffe geachtet aber das werde ich jetzt auch mal überdenken. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende euch <3

    Reply
    • Dany 3. April 2017 at 13:06

      Hallo Anja, ich weiß genau was du für eine Bürste meinst. Aber bei denen hab ich immer das Gefühl die klatschen meine Wimpern noch mehr zusammen. Wo wir wieder beim Thema wären jeder hat anderes Haar und auch unterschiedliche Wimpern. Wegen den Inhalsstoffen, meistens schaue ich zuhause im Internet nach wenn ich auf der Suche nach etwas Neuen bin. Da kann man nebenbei auch mal schauen was da so drin ist 😉 Liebe Grüße und einen tollen Start in die neue Woche <3

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können sich auch ohne Kommentar anmelden.