Apps und Produkte für Schwangere

Nützliche Apps und Produkte für die Schwangerschaft

Posted on 26. November 2018 by Dany

Werbung durch Verlinkung & Nennung

Während es früher so gut wie nichts außer  Tipps von anderen Schwangeren gab, können wir uns heute kaum vor nützlichen und weniger nützlichen Apps und auch Produkten für die Zeit der Schwangerschaft retten. Dabei ist es oft gar nicht so einfach zu entscheiden, was wirklich hilfreich sein kann und was eher Geldverschwendung. Das wiederum liegt aber auch an der eigenen Schwangerschaft. Denn wie jeder Körper anders ist und auch das Empfinden, so ist eben auch jede Schwangerschaft anders. Dem einen hat das geholfen, dem anderen nicht.

Im folgenden Beitrag fasse ich daher zusammen, was ich genutzt habe und was mir wirklich etwas gebracht hat.

Nützliche Apps für Schwangere

Die erste App die ich wirklich bis zum Schluss als kostenlose Version genutzt habe ist Schwangerschaft + von Health & Parenting. Trägst du deinen voraussichtlichen Entbindungstermin ein, zählt die App, in welcher Woche / Tag und Monat du bist und gibt dazu jeweils tägliche Infos passend zum Zeitpunkt der SS aus. Auch Blogbeiträge werden passend dazu angezeigt. Zu jeder Woche der SS gibt es Infos zur Entwicklung des Babys, dazu was im eigenen Körper passiert, Tipps zur Gesundheit und Infos für den Partner. Auch zu Zwillings- und Mehrlingsschwangerschaft gibt es Infos.

Zudem kann man den Verlauf seines Gewichts und viele andere Sachen eintragen. Auch mit der kostenlosen Version kann man schon unheimlich viel anfangen. Deshalb habe ich mich gegen die Premiumversion entschieden. Ich wollte zwar ein paar Infos haben, aber eben auch nicht überschüttet werden.


Die zweite App die ich mir runtergeladen habe war glückskind von dm. Innerhalb der App findet man Coupons mit Rabatten und sogar hin und wieder ein kostenloses Produkt für die SS. Die Coupons die man nutzen möchte, kann man einfach aktivieren und zeigt an der Kasse dann den QR Code zum Scannen vor und schon werden die jeweiligen Rabatte abgezogen oder man bekommt eben sein Gratis Produkt.

Ich persönlich gehe super gern im dm shoppen, finde aber, dass Sie aus der App mehr hätten machen können. Meistens findet man nicht mehr als 20 Coupons mit bis zu 20 % Rabatt je Produkt. Aber immerhin, ist euch eine Packung Gratiswindeln sicher.


Die dritte und für mich bisher am lohnenswerteste App ist die Rossmann App. Hier findet man nicht nur Rabatte für Produkte während der SS, sondern auch jede Menge Rabatte für andere Produkte. Zusätzlich kann man sich für die Rossmann babywelt anmelden und bekommt dort neben Gratisprodukten, nützlichen Infos per Post, interessante Angebote speziell für SS und Baby angezeigt.

Das tolle an dieser App, es gibt weitaus mehr als nur 20 Coupons. Und diese nicht nur für die SS, sondern es ist für jeden etwas dabei. So kannst du bei deinem ganz normalen Einkauf sparen. Und selbst wenn einige Produkte keinen Coupon haben, kannst du von den 10 % Rabattcodes profitieren.

Wie bei der dm App, aktivierst du die gewünschten Coupons und erhältst zum Schluss wieder einen QR-Code, der an der Kasse eingescannt wird. Dieser erfasst, ob du für einen Artikel einen Coupon aktiviert hast und zieht den Betrag dann automatisch ab.

Zum Geburtstag gab es für mich sogar eine Packung Müsli gratis. Auch eine Packung Windeln habe ich durch die App gratis bekommen.

Nützliche Produkte für die Schwangerschaft

Zu den ersten Dingen die ich mir für die SS gekauft habe zählte aufgrund von Empfehlungen der Klassiker. Das Stillkissen. Denn auch schon bevor das Baby da ist, kann ein Stillkissen den Alltag mit der Murmel sehr erleichtern. Ich habe das Kissen die meiste Zeit auf der Couch liegen und nutze es zur Entlastung meines Rückens. Klemmt man es während des Schlafens zwischen die Beine entlastet es den Rücken und man kann den Bauch abstützen.

Hier wurde mir die Marke Theraline empfohlen. Ich habe das Stillkissen gebraucht gekauft und es nicht bereut.


Am Anfang habe ich mich regelrecht dagegen gesträubt mir Schwangerschaftshosen zu kaufen. Als es noch warm war, brauchte ich sie auch nicht wirklich. Bequeme Hosen mit Gummibund waren für den Sommer einfach super bequem.

Für den Herbst sind solche Hosen dann aber doch etwas kühl. Also habe ich mich überwunden und auch hier zu gebrauchten Hosen, die ich mir über ebay ersteigert habe, gegriffen. Und siehe da, ich war total überrascht. Zum einen hat es sich toll angefühlt mal wieder eine Jeans zu tragen. Und auf der anderen Seite hat der elastische Stoffbund, der den Bauch umhüllt wunderbar gestützt und gewärmt.  Aber auch hier ist nicht jede Hose gleich bequem. Bei einigen drückt der Bund während des Sitzens einfach zu sehr gegen den Bauch.

Eine Alternative sind Latzhosen. Sehr bequem und ausreichend Platz für das Babybäuchlein.


Als der Bauch allmählich größer wurde, fingen auch nach und nach die Rückenschmerzen an. Zu langes Sitzen am Schreibtisch, zu langes Stehen, zu viel unterwegs. Ab und zu wusste ich vor Schmerzen gar nicht wohin mit mir. Nichts half, außer ein warmes Bad.

Irgendwann haben wir dann durch Zufall eine Wärmeauflage für den Rücken entdeckt. Diese kann man bequem um den Rücken legen und vorn mit einem Klettverschluss fixieren. Stecker in die Dose und schon kann die Wärme mittels einer Fernbedienung die mit einem Kabel mit der Wärmeauflage verbunden ist in drei Stufen regulieren. Nach einer bestimmten Zeit (90 min) schaltet sich die Auflage automatisch ab.

Meine ist in dem Fall von Medisana und hat 20 Euro gekostet.


Einige Zeit hat mir auch meine Rückenbandage bzw. der Stützgurt, den ich mir vor einiger Zeit mal bei Rossmann gekauft habe sehr geholfen. Der Gurt mit Klettverschluss, dem man um den Bauch befestigt, hat diesen wunderbar gestützt. Am Rücken haben die eingebauten Lendenpolster den Rückenbereich unterstützt.


Am Anfang habe ich alle T-Shirts solange ausgeführt, bis der Bauch zu groß dafür wurde. Dann habe ich mich nach Stilltops umgesehen. Hätte ich gewusst, wie bequem so etwas sein kann, hätte ich mich schon eher dazu entschlossen welche zu kaufen. Erst wollte ich welche mit abnehmbaren Trägern, dann habe ich mich aber doch für eine andere Variante entschieden.

Ein Stilloberteil könnt ihr also super während der Schwangerschaft, später während der Stillzeit und sogar danach noch tragen ohne dass es blöd aussieht. Ich mag die Oberteile besonders gern, da sie etwas länger sind und somit schön über den Bauch gehen.


Auch Still-BH´s sind mittlerweile in meinem Schrank eingezogen und werden nun bevorzugt von mir genutzt. Erstens stört bei den anderen so langsam der Bügel und zweitens ist es für die Brust durch den Stoff und die Form mittlerweile angenehmer.

Ich hoffe die Größe passt später nach dem Milcheinschuss noch, da die Brust dann ja nochmal ein bis zwei Größen zulegen soll. Aber das wird sich zeigen.

Ich hoffe Einigen von euch mit dem Beitrag etwas helfen zu können. Wenn noch jemand einen tollen Tipp hat, lass uns gern in den Kommentaren davon wissen!

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können sich auch ohne Kommentar anmelden.