Shades of Grey meets Fashionshow fem2glam- ein Rückblick

Posted on 8. Februar 2017 by Dany

In wenigen Tagen heißt es wieder, „Mr. Grey wird Sie jetzt empfangen“. Und auch in diesem Jahr lasse ich mir das Ganze natürlich nicht entgehen und werde den Abend mit ein paar tollen Mädels verbringen.

Im gleichen Atemzug denke ich an den ersten Film, der am 12. Februar 2015 im Dresdner Rundkino lief. Vor zwei Jahren hatte ich das Glück bei der fem2glam Fashion Show dabei sein zu können. Da ich vor etlichen Jahren als Tänzerin das letzte Mal auf der Bühne stand habe ich mich natürlich sehr darüber gefreut mitlaufen zu dürfen.

2015- die Vorbereitungen sind im vollen Gange

Natürlich müssen wir vor der Show die Kleider und Dessous die gezeigt werden sollten anprobieren. Es waren wirklich ein paar schöne Stücke dabei und eins davon bekam ich zum Valentinstag. Da ich noch nie ein Corsage oder ein Korsett getragen hatte, dachte ich nicht, dass es passen würde. Doch das Unterbrustkorsett saß wie angegossen. Dina meinte dann, „du hast eine Wespentaille“. Das Korsett gefiel mir so gut, dass ich es einfach haben musste. Später habe ich es öfter in Kombination mit einer Bluse oder einem etwas längeren Oberteil getragen. Mittlerweile besitze ich zwei. Ein schwarzes und eins weißes mit zartrosa Streifen.

Nachdem die Anprobe abgeschlossen war hieß es nun warten auf den großen Tag. In der Zwischenzeit kaufte ich mir noch eine tolle Strumpfhose, welche die Haut richtig schön aussehen ließ. Passende Schuhe hatte ich bereits ein paar Wochen vorher gefunden.

Dann war der Tag auch schon angebrochen, gleich nach der Arbeit fuhr ich mit meinem Mann zu Karstadt. Dort sollte ich von einer erfahrenen Mitarbeiterin geschminkt werden. Leider zog sich das Ganze etwas hin, weil sie mit der Dame vor mir etwas länger gebraucht hatte. Dann hieß es beeilen. Im Nachhinein dachte ich mir, ich hätte die künstlichen Wimpern weg lassen sollen. Nach einer Weile haben sie sich an der Innenseite des Auges gelöst. Zum Glück fiel es keinem auf. Als ich fertig war rannte ich rüber ins Rundkino wo die Generalprobe schon im vollen Gange war. Dina bestimmte die Reihenfolge und übte mit uns die kleinen Showeinlagen die geplant waren. Leider hatten wir bei der Reihenfolge nicht bedacht, dass einige wie ich mit dem Unterbrustkorsett länger beim Umziehen brauchten. Spontan entschied Dina, dass einfach jede die fertig ist sich aufstellt, sodass keine große Lücke auf der Bühne entsteht. Wir spielten einmal alle Lieder durch und übten den kompletten Durchlauf. Das musste reichen, denn die ersten Gäste nahmen bereits Platz.

Auch wir nahmen unsere Plätze ein und Dina hielt eine kurze Ansprache. Dann setzte auch schon dieses wohlige Gefühl von Aufregung mit einer Prise Adrenalin ein. Und dann heißt es nicht mehr nachdenken, einfach machen. Konzentrieren und nicht beirren lassen. Zum Glück merkt immer kein Zuschauer was hinter oder in unseren Fall neben der Bühne hinter dem samtig roten Vorhang abläuft. Vergleichen können hätte man es mit einer Horde Gazellen die wie wildgewordene Hühner hin und her rennen. Zum Glück waren wir eine ganz coole Gruppe von Mädels wo jeder bei dem anderen mit geholfen und angepackt hat.

Ich persönlich fand unseren Mr. Grey den Dina organisiert hatte sehr attraktiv. Er hat genau das verkörpert was man sich unter eines solchen Mannes vorstellt. Höflich, freundlich, hübsch und das Gefühl, dass sich hinter dem Lächeln etwas Geheimnisvolles verbirgt.

Wir haben die Show sehr gut gemeistert und es hat wirklich Spaß gemacht. Am Ende dachte ich mir allerdings das es nichts für mich ist. Zu viele Mädchen, zu viele Charaktere auf einen Haufen. Mit einigen der Mädels habe ich allerdings heute noch ab und zu Kontakt und schaue mir nach wie vor gern Ihre Bilder auf Instagram an.

Zum Film bin ich dann erst am nächsten Tag mit meinen Mädels gegangen. Es war ein toller Anlass sich schick zu machen und vorher Essen zu gehen. Von vorn bis hinten ein gelungener Abend.

Und nun freue ich mich auf den zweiten Teil. Ich finde die Filme kommen nicht an die Bücher ran, aber das müssen sie auch nicht. Sie sind eine bildliche Ergänzung zu dem Ganzen. Wären die Filme genau wie die Bücher, wäre es wohl ein Porno geworden. 🙂

 

 

Und so wünsche ich allen Mädels ganz viel Vergnügen beim zweiten Teil von Shades of Grey. Werft euch in Schale und dann ab ins Kino.

2 Comments

  • Sassi 9. Februar 2017 at 8:54

    Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf den zweiten Teil! Dein Outfit hast du ja jetzt schon 😉 Toller Look übrigens
    Liebste Grüße
    Sassi

    Reply
    • Dany 9. Februar 2017 at 9:05

      Danke liebe Sassi, ich wünsche dir unheimlich viel Spaß beim zweiten Teil. Nur so viel dazu- er ist soooo super. Liebe Grüße Dany

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können sich auch ohne Kommentar anmelden.