The weekly Review #4

Posted on 3. April 2017 by Dany

 

Oh man, die letzte Woche war irgendwie alles auf einmal. Entspannt, stressig, ruhig, aufregend, lustig, nervig, interessant und anstrengend aber irgendwie gut.

Anfang der Woche wollte ich es erstmal etwas ruhiger angehen lassen. Doch leider kam dann ein Anruf den man nicht gern bekommt. Am Auto muss noch etwas repariert werden bevor er TÜV tauglich ist. Na gut, kann man eh nicht ändern. Die Summe hat dann schon etwas reingehauen. Aber viel blöder war, dass ich unsere Hilde am Montag nicht abholen konnte. Somit verbrachte ich leicht schmollend und ein wenig traurig mehr Zeit auf Arbeit als anfangs gewollt. Zuhause habe ich dann noch ein paar Bilder entwickelt und auch ein bisschen bearbeitet. Darin kann man leicht versinken und die Zeit rennt förmlich vor einem weg.

Der Ärger über die Mehrkosten war recht schnell verflogen als ich Hilde dann endlich wieder abholen konnte. Leider ging mein zeitlicher Plan meinen Reisepass noch abzuholen nicht ganz auf. Auch auf den Kollegenabend hatte ich dann nicht mehr so viel Lust. Es war schon relativ spät und das Büro ist am anderen Ende der Stadt, also ließ ich es. Stattdessen beschäftigte ich mich mit der Flugbuchung für meine Freundin und mich. Was sich auch als nicht ganz einfach gestaltete. Schon Wochen vorher haben wir nach Schnäppchen Ausschau gehalten und haben sämtliche Seiten wie Swoodoo, Billigflieger, Momondo und wie sie alle heißen abgegrast. Das ab Dresden fliegen nicht in Frage kommt haben wir schnell gemerkt. Das hieß noch zusätzlich schauen wie wir nach Berlin kommen. Zum Schluss saß ich dank kurzen Internetausfalls bis 23 Uhr am Laptop bis ich endlich die gedruckten Boarding Pässe in den Händen hielt. Nun wollte ich einfach nur schlafen.

Da ich mich am nächsten Tag gleich mit meiner Freundin treffen wollte, wurde es eine kurze Nacht. So früh ich aufstand, so müde war ich dann auch den ganzen Tag über. Da half auch kein Kaffee (ich trinke selten Kaffee und selbst wenn ich mal welchen trinke habe ich nicht das Gefühl das er mich wach macht). Nach der Arbeit trafen wir uns also wieder in unseren derzeitigen Lieblings Café, dem Milchmädchen. Da es dort auch frei zugängliches W-LAN gibt, ist es ein super Ort für solche Zwecke. Bewaffnet mit meinem Laptop plauderten wir erst einmal über Gott und die Welt. Ich probierte dieses Mal einen Banana-Split-Milchkaffee (der war sogar mir tatsächlich zu süß). Zum Glück gab es wieder Lachs Bagels. Somit war auch für den Hunger gesorgt.

Wir entschieden uns für Flixbus. Die wohl günstigste Variante derzeit irgendwohin zu reisen. Durch die Buchungen rückt unser kleines Abenteuer immer noch ein Stück näher. Die Freude steigt Tag für Tag. Glücklich und zufrieden ging ich also nach Hause.

Am Donnerstag konnte ich dann endlich nach Arbeit meinen neuen Reisepass abholen. Meinen letzten hatte ich als Kind. Danach machte ich noch einen kurzen Besuch bei meinen Eltern. Ich finde das kann man nicht oft genug machen. Wie immer quatschen wir zusammen ein wenig bis ich dann auch schon wieder los musste.

Der Freitag stand dann nochmal ganz im Sinne der Fotoentwicklung und Bearbeitung. Und endlich hatte ich auch Zeit wieder einen Blogpost online zu stellen. Im gleichen Atemzug würde ich dann am liebsten gleich noch einen zweiten veröffentlichen. Denn es ist einfach schön wenn man endlich Zeit dafür hat. Das heißt ich muss noch mehr an meinem Zeitmanagement arbeiten und kann nicht nur schreiben wenn mir etwas in den Sinn kommt sondern muss zumindest ein paar Posts tatsächlich planen damit es nicht leer bleibt auf den Blog. Ich liebe es nach wie vor aber es ist nicht immer leicht alles unter einen Hut zu bekommen. Aber ich habe mein Ziel vor Augen und dafür muss ich eben hart arbeiten.

Ich bin sehr dankbar für die vielen Leser die ich schon für mich gewinnen konnte. Ehrlich, ihr seid Klasse. Danke auch für die bisherigen Kommentare von euch! Ich freue mich wirklich über jeden Einzelnen.

Geschaut habe ich diese Woche ~Sunshine Cleaning~ – ein schöner Film. Und zusammen gab es dann noch ~die Insel der besonderen Kinder~ und ~Suicide Squad~. Natürlich durfte auch Greys Anatomy nicht fehlen. Mir fehlt Christina trotzdem, ohne sie und Derek ist es irgendwie nicht dasselbe. Aber ich bin dennoch gespannt wie es weiter geht.

Am Samstag stand dann ein kleines Shooting an. Wir wollten unbedingt die blühenden Bäume am Pavillon oder eher „Glockenspiel“ an der Elbe ablichten. Dazu habe ich mich auch ein wenig in Schale geworfen. Allerdings fällt mir das Posen immer noch etwas schwer – wohin nur immer mit den Händen. Bei offenen Haaren hätte ich mit diesen etwas spielen können. Hinterher habe ich mir ein paar Ideen bei Pinterest zusammen gesucht. Ich hoffe das hilft beim nächsten Mal ein bisschen. Dabei habe ich auch festgestellt, dass ich soweit ich denken kann noch nie genau an diesen Ort war. Schlimm. Aber es gibt ganz sicher noch so viele Orte in Dresden an denen ich noch nicht war.


Bluse: unbekannt – ähnlich hier  |  Corsage: fem2glam – ähnlich hier oder in schwarz hier   |  Rock: H&M – ähnlich hier

*Hier handelt es sich um Affiliate-Links: wenn du etwas auf Amazon anhand meines hinterlegten Links kaufst, unterstützt du meine Arbeit, ohne dass es dich mehr kostet. Dafür danke ich dir.

[line]

 

So und nun möchte ich wissen wie eure Woche war !? Egal ob ihr „nur“ einkaufen wart, das schöne Wetter im Park genossen habt oder die Zeit mit Fernsehen verbracht habt. Erzählt es mir.

 

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können sich auch ohne Kommentar anmelden.