Wochenrückblick #21

Posted on 9. September 2018 by Dany

Und schon ist wieder Sonntag. Die Sonne zieht ums Haus und wirft ihre letzten warmen Strahlen in die Dachfenster. Mittlerweile ziehe ich morgens die Decke etwas weiter nach oben und kuschle mich richtig ein. Ich brauche früh meine Flauschjacke. Noch während wir am meckern über die andauernde extreme Hitze waren, hat sich der Sommer verabschiedet. Aber das ist ok und ich freue mich sogar auf den Herbst.


gemacht // Nachdem der letzte Montag eher unser Sonntag war, haben wir diesen auch eher auf der Couch verbracht. Da man bei manchen Ärzten einfach keine Chance hat einen Termin zu bekommen, standen wir am Dienstag eben persönlich da auf der Matte. Warum es vorher mit den Terminen nicht geklappt hat konnten wir uns dann auch denken. Es hatte ein bisschen was von dem Faultier im Film “Zoomania”.

Am Nachmittag habe ich dann mit einer Freundin und der kleinen R. die Welt einfach mal Welt sein lassen. Während diese sich weiter gedreht hat, saßen wir auf einer Bank am Schloss Moritzburg und haben gequatscht. Über das Mamasein, über Schwanger sein, über Gefühle und die Zukunft. Wir haben den, in dem Falle goldenen Schuh, von Aschenbrödel gefunden und sind der Meinung, dass sie viel kleinere Füße gehabt haben müsste. Auf dem Weg um den See sind dann noch ein paar schöne Schnappschüsse entstanden. Auch wenn der Nachmittag ein wenig anstrengend war, habe ich ihn sehr genossen.

Als ich gegen Ende der Woche einer Freundin nur einen USB-Stick mit Fotos vorbei bringen wollte ist daraus am Ende ein kleiner Spieleabend geworden. Unsere neueste Herausforderung ist ein Spiel ähnlich wie Mensch ärgere dich nicht, allerdings im Team und mit Karten anstatt Würfel. Nun frage ich mich, ob wir wirklich nur besonders schlechte Karten hatten, oder ob wir als Team nicht ganz funktioniert haben. Aber es macht Spaß und wieder sieht man, dass man so etwas nicht zu ernst nehmen sollte. Unsere nächste Wohnung sollte auf jeden Fall einen Balkon oder eine Terrasse haben.

Der Stadtbummel am nächsten Tag war irgendwie anstrengend und hat nicht so viel Spaß gemacht wie sonst immer. Dabei habe ich das immer sehr genossen. Hand in Hand mit M. durch die Stadt zu laufen, uns zu unterhalten und auch in einigen Geschäften zu stöbern. Vielleicht lag es am Wetter an diesen Freitag, oder meine Hormone hatten wieder mal etwas anderes im Sinn.

Der Besuch bei meiner Mama am nächsten Tag war dafür mal wieder sehr schön und lange überfällig. Wir haben die ersten Utensilien für die Kleine bekommen und sogar eine Spieluhr, über die ich mich wirklich sehr gefreut habe. Das Kinderzimmer ist im Prinzip auch so gut wie einzugsbereit.

 

gebloggt // Auf dem Blog ist es zur Zeit mal wieder etwas still geworden. Ideen habe ich zwar viele, aber irgendwie kommt immer etwas anderes dazwischen wenn ich mich hinsetzten und schreiben will. Aber zumindest ein Beitrag hat es diese Woche online geschafft. Es geht darum, dass Weinen durchaus gesund ist und auch eine Art Ventil das unser Körper immer mal wieder nutzen sollte. Aber lies gern selbst.

gestaltet // Die Wand im Kinderzimmer ist nun nicht mehr kahl. Wir haben uns gegen Streichen und für ein Wandtattoo entschieden. Wenn es nicht mehr gewollt ist, kann man es einfach wieder abziehen. Dazu war es noch echt günstig. Vielleicht wäre das auch für dich eine Alternative 😉 Gefunden habe ich es auf Ebay – bei diesen Anbieter.

 

gefühlt // Die meiste Zeit bin ich sehr ausgeglichen und habe das Gefühl meine innere Ruhe wiedergefunden zu haben. Aber es gibt Momente und Tage, an denen könnte ich tatsächlich dank der Hormone einfach nur wegen jeder Kleinigkeit in Tränen ausbrechen. M. benutzt jetzt immer gern sein Erlebnis des einen Nachmittags dafür. Wir hatten für meinen Kleiderschrank Schubkästen gekauft, die ich erfolgreich am nächsten Tag zusammengebaut habe. Als ich sie dann allerdings in den Schrank montieren wollte, hat mich die Anleitung total verwirrt und verunsichert. Ich wollte ja auch nichts falsch oder gar kaputt machen. Das ich diese Aufgabe nicht allein bewältigt habe hat mich so sauer gemacht, dass ich als er dann Heim kam auf der Couch saß und den Tränen nahe war. Ich wollte es eben allein schaffen. Am Ende war es auch ganz easy und ich hätte es hinbekommen, wenn ich es einfach gemacht hätte.

Manchmal fühle ich mich, als hätte ich es nicht verdient die jetzige Zeit mit der Murmel einfach zu genießen. Dann frage ich mich im nächsten Moment Kopfschüttelnd – warum denn eigentlich nicht? Ich sollte froh sein die Zeit jetzt zu haben um Dinge zu tun, für die ich über so viele Jahre keine Zeit hatte, anstatt darüber nachzudenken ob es ok ist.

gesehen // Wir haben uns vor einiger Zeit den neuen Tomb Raider angeschaut und ich muss sagen, dass er mich sehr überrascht hat. Ich hätte nicht gedacht, dass er mir so gut gefallen würde. Nun bin ich gespannt ob es weitere Teile geben wird und ob sie es schaffen das Niveau zu halten.

 

Ich wünsche dir einen fabelhaften Tag <3

2 Comments

  • Kay 10. September 2018 at 10:59

    Was für ein netter Wochenrückblick! Auch ich habe zurzeit unendlich viele Ideen für den Blog aber mir fehlt momentan oft die Zeit für die Umsetzung :/ Aber ich hoffe dass es im Herbst wieder besser wird 🙂 Das Kinderzimmer habt ihr total schön hinbekommen! Gefällt mir sehr gut 🙂

    Liebe Grüße, Kay
    http://www.twistheadcats.com

    Reply
    • Dany 10. September 2018 at 15:48

      Danke Liebes, ja das ist immer so eine Sache mit der Zeit. LG Dany, danke für deinen Kommentar.

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können sich auch ohne Kommentar anmelden.