Wochenrückblick

Posted on 22. Oktober 2017 by Dany

Es war still bei danyalacarte.de, jedoch  nicht bei Dany. Was ist passiert? Nun ja, wir sind umgezogen. Das haben wir ohne großes Tamtam einfach durchgezogen. Leider mussten wir unser geliebtes Laubegast verlassen. Aber wir haben geschworen, wir kommen wieder. Es war mehr oder weniger ein Zufallstreffer und wir hatten absolut nicht damit gerechnet, dass diese Wohnung unser neues Zuhause werden könnte. Aber dann, kam alles anders. Individuell, gut zu erreichen und Tier freundliche Vermieter. Wenn ich in der oberen Etage aus dem Fenster schaue, sehe ich auf der einen Seite den Fernsehturm, auf der anderen Berge, Wald und den Sonnenaufgang. So richtig angekommen bin ich noch nicht, ich glaube das sind wir beide noch nicht. Aber das lieht einfach daran, dass wir noch nicht fertig sind. Dass das auch noch lange dauern wird ist klar, aber zumindest die wichtigsten Dinge und Zimmer wie eben Schlafzimmer, Bad und Küchen möchten wir gern fertig machen. Und daran arbeiten wir noch fleißig…

gefühlt // mal wieder wie auf einer Berg und Talfahrt. Glücklich und wohl, wenn ich gewisse Gedanken ausblende. Und dann wieder ängstlich und unsicher wenn ich zulasse, dass diese Gedanken die Oberhand gewinnen. Aber es gibt immer einen Weg, einen Plan B. Also heißt es vertrauen, vertrauen darauf, dass wir das schaffen.

gelesen // immernoch im Buch „Wiedersehen im Cafe am Rande der Welt“ und immer wieder habe ich dadurch Aha Momente. Dieses Mal deswegen: Helfen Sie gern Menschen? Ja. Lassen Sie sich gern helfen? Nein. – dann sind sie ganz schön egoistisch. Warum helfen wir anderen gern? Um uns besser zu fühlen. Weil es mich glücklich macht, wenn ein anderer glücklich ist. Und noch mehr, wenn ich zu diesem Glück beigesteuert habe. Aber ich selber nehme sehr selten Hilfe von anderen an. Ich will nicht nerven und oft denke ich auch, dass ich es schon allein hin bekomme. Und ich möchte niemanden etwas schuldig sein oder mir Vorwürfe anhören müssen. Aber dadurch nehme ich einen anderen Menschen auch die Möglichkeit mir zu helfen glücklich zu sein und damit auch, dass derjenige glücklich ist.

gefunden // ich habe ein Rezept für die heißbegehrte Cookie Dough Masse gefunden, welche in New York schon der Renner ist. Wenn ihr Ben & Jerrys kennt, dann sicher auch die Sorte Cookie Dough mit den ungebackenen Keksklumpen. Und genau diese kann man ganz easy selber machen. Ohne Ei, ohne Backpulver und somit ohne Bauchweh. Maximal von dem vielen Zucker. Ich werde berichten, wenn ich es getestet habe.

gedacht // warum Menschen manchmal so sind, wie sie sind. Und ob es mich stört… Ich denke viel darüber nach, wo mich mein Weg noch hinführen wird. Welche Entscheidungen sich noch ergeben und getroffen werden müssen. Und ob ich jemals ein Design finden werde, welches mir wirklich auf Dauer gefällt. Aber ich glaube, dass ist wie mit meinen Haaren, ich werde nie hundert Prozent zufrieden sein.

gesehen // Jupiter Ascending – ich liebe Mila Kunis und das in Verbindung mit Channing Tatum ist einfach nur Leckerst. Und auch die Story ist durchaus interessant. Und ich habe entdeckt, das es den Film Ich, Daniel Blake nun auf Amazon Video gibt. Ein richtig toller aber auch unglaublich trauriger französischer Film.

gelernt // es gibt einfach NIE den richtige Zeitpunkt. Wenn du etwas willst, dann tue es jetzt. Wenn das nicht geht, dann setzte dir ein realistisches Ziel. Setzte ein Datum fest. Und dann, gibt es keine Ausreden mehr!

gesucht // einen Tisch, einen Esstisch um genau zu sein. Ein paar sind in der engeren Auswahl. Ansonsten suche ich nach wie vor ein Regal für meine Bücher. Aber zur Not DIY – bau ich mir selbst was zusammen.

geärgert // darüber, dass Dinge nie einfach mal funktionieren können. Und sagt jetzt nicht, dass das Leben dann langweilig wäre. Zwei Schritte vor, einen zurück. Manchmal nervts.

geshoppt // Ikea, Ebay Kleinanzeigen und alle möglichen Baumärkte sind zur Zeit unser zweites Zuhause. Höffner deprimiert einfach nur. So schöne Ideen und Inspirationen und dann der PREIS. Einfach mal im Showroom ins Bett legen und sagen ich wohn jetzt hier 😀 Harry und Annette (Quark-Joghurt) schmecken super, Stevie war nicht so mein Fall.

gelernt // Gehe niemals an einem Samstag zu Ikea, es sei denn du hast Unmengen an Zeit oder einfach nen Knall. Freitag Abend wiederum kann man gemütlich durch schlendern.

gefreut // über eine tolle Freundschaft, die hoffentlich noch lang anhält. Ein gemütliches Bad am Sonntag Morgen mit einer Folge Greys Anatomy. Und über viele kleine Dinge und Erfolge. Immer ein Schritt nach dem anderen.

gemacht // Linoleum Belag verlegt. War lustig, aber alles andere als easy. Einen Schrank mit Ikea Pax geplant. Interessantes Tool. Und es funktioniert. Ich finde die Idee von Ikea echt cool und muss sagen, dass sich das Unternehmen echt weiter entwickelt hat. Wir haben aussortiert, geplant, im Kopf gestaltet und es umgesetzt. Glücklich. Nicht immer und in allem einig, aber glücklich. Wir haben ein Fahrrad bei Fahrrad.de bestellt. nach 7 Tagen und einem regelrechten Überfall des DHL-Boten hatten wir es dann auch endlich. Ich hatte mal wieder lange und tiefgründige Gespräche mit Mama – einfach toll. Und auch mit meinem kleinen Bruder. Ich mag es sehr, wenn er sich öffnet und mit mir über Gott und die Welt spricht. <3  Ich nehme nun immer einen anderen Weg zur Arbeit, mehr grüne Ampeln, weniger stehen und schneller auf Arbeit. Und das hin und zurück. Fetzt. Zusammen mit meiner besseren Hälfte war ich mal wieder im Cafe Milchmädchen, halb fünf nachmittags gab es dort für uns das Oma Erna Dolce Vita Frühstück. Ja, ihr lest richtig, Frühstück. Das wird dort den ganzen Tag angeboten und wir hatten Lust auf schlemmen. Ich liebe die kleine Teekanne und die süße Tasse die ich immer zu meinem Rooibos Tee bekomme.

gesungen // im Auto. Laut. Und schief. Immernoch zu More than you know von Axwell Ingrosso.

geplant // die Geburtstagsplanung hat dieses Jahr mein Mann übernommen. Warum? Weil ich mich absolut typisch Frau nicht entscheiden konnte was ich will… Was denke ich an meinen Hormonen liegt. Nun bin ich etwas neugierig und gespannt, was mich erwartet.

Was habt ihr die letzten Wochen so gemacht? Wie geht es euch? Habt ihr Ideen für tolle Themes? Und warum kann es so etwas nicht einfach in deutsch geben? Das wäre so viel einfacher…

4 Comments

  • Julia 23. Oktober 2017 at 14:38

    Liebe Dany,
    das klingt nach sehr sehr viel – so in einer Woche 🙂
    Vieles, was du da schreibst kann ich so zu 100% bestätigen und nachempfinden. Ich bin manches Mal auch so frustriert, wenn einfach gar nichts klappen will. Das ärger mich so sehr. Und vor allem ist es dann auch so, dass wenn mal alles klappt, ich super skeptisch bin und regelrecht darauf warte, das etwas schief geht…
    Aber so ist es 🙂
    Ganz viele Grüße und einen guten Wochenstart wünsche ich dir.
    Julia

    Reply
    • Dany 29. Oktober 2017 at 14:29

      Hehe Julia, das kenne ich auch. Man sucht dann regelrecht nach dem Fehler… Danke, ich hoffe du hattest eine schöne Woche! Bei uns geht das Chaos noch etwas weiter. LG Dany

      Reply
  • Ossilinchen 23. Oktober 2017 at 13:37

    Das mit dem ankommen in der neuen Wohnung kenne ich. Man freut sich da zu sein aber bis alles fertig und heimelig ist, dauert es ????
    Auch Baumärkte waren damals unser zweites zu Hause ????????

    Und du weißt, wenn etwas ist, ich bin immer für dich da ????

    Reply
    • Dany 29. Oktober 2017 at 14:28

      <3 Danke Liebes

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können sich auch ohne Kommentar anmelden.