Wochenrückblick #7

Posted on 18. Februar 2018 by Dany

Die Wochen vergehen wie im Flug. Was mich daran stört ist die Routine. Es fühlt sich an wie “und täglich grüßt das Murmeltier” und das, obwohl ich nicht jeden Tag das Gleiche tue. Aber es ist immer der Gleiche ablauf. Aufstehen, kultivieren, auf Arbeit fahren … ich versuche schon immer mal einen anderen Weg zu fahren, aber letztlich ist es immer das gleiche Ziel.

gebloggt // Diese Woche gab es einen Beitrag zum motivieren.Zum immer weiter gehen und nie aufgeben. Der Beitrag kam sehr gut an und ich habe viel privates Feedback bekommen, was mich sehr glücklich gemacht hat. Denn das ist mein Lohn. Das ist es, wofür ich brenne und schreibe. Immer wieder.

gelesen // ich bin wieder ein bisschen weiter gekommen mit dem Buch von Dr. Joe Dispenza. Habe wieder ein paar spannende Erkenntnisse gesammelt. Und ich möchte es ausprobieren.

gesehen // 50 Shades of Grey und zwar nicht nur den dritten, sondern alle drei Teile. Am Freitag ging es für  mich und meine Freundin ins Rundkino, wo uns Mr. Grey erwartet hat. Vorher gab es eine tolle Vorstellung vom Carte Blanche. Da ich Burlesque liebe hab ich mich sehr darüber gefreut. Die freie Platzwahl im Kinosaal war nicht ganz so prickelnd, denn typisch Deutsch wurden die meisten Plätze mit Jacken reserviert. Aber wir haben trotzdem schicke Plätze gefunden und konnten den Abend genießen. Und auch der dritte Teil ist einfach nur gelungen. Von Gänsehaut über Pipi in den Augen war alles dabei. Ich hatte mit Absicht das Buch nicht nochmal gelesen.

gearbeitet // Unser Katalog, den ich mit einer Kollegin in mühevoller kleinst arbeit gestaltet und mit Worten befüllt hatte wurde geliefert. Wir hatten beide ein mulmiges Gefühl als wir ihn in den Händen hielten. Immerhin war es viel Arbeit und wir hatten vorher kaum Erfahrung. Aber, er ist gut geworden. Und frei nach dem Motto “nichts ist perfekt” haben wir schon ein paar kleine Fehler entdeckt. Aber das Wissen nehmen wir mit und machen es beim nächsten Mal besser. Sich zu ärgern bringt jetzt eh nichts mehr.

gefühlt // zufrieden. Nur die Routine nervt. Der Alltag. Denn egal was ich nach der Arbeit auch anstelle, den halben Tag lang ist doch immer alles gleich. Ich sehne mich nach Veränderung. Der erste Tag der Woche war ein typischer Montag wie er im Buche steht. Worauf ich meine Laune mit einem langen Bad verbessert habe. Und nun freue ich mich einfach auf die neue Woche, denn wir haben etwas geplant und hoffen nun, dass der Plan aufgeht.

gefunden // Tatsächlich haben wir spontan einen Schuhschrank gefunden. Er passt gut rein und verschafft und durch die geringe Tiefe mehr Platz im Flur. Da wir nicht so viele Schuhe besitzen passen auch alle problemlos rein. Und auch ein Seminar zum Thema Storytelling hab ich gefunden. Nun hoffe ich, dass es genug Teilnehmer werden damit es auch stattfindet. Auf jeden Fall klang es sehr interessant. Wenn es klappt würde das wieder zwei Tage Berlin bedeuten. Warum wieder? Weil ich Anfang März für ein Wochenende mit ein paar Kollegen in Berlin zur Vertriebsoffensive bin.

gedacht // Ich habe tatsächlich diese Woche öfter darüber nachgedacht ein Fernstudium zu machen. Immer wieder kam ich auf das Thema und das es mir in meinem Bereich sehr helfen könnte. Auf Arbeit wie auch für den Blog. Geldtechnisch wäre es möglich, aber was das zeitliche Thema angeht – schwierig.

gescreenshotet //

gemacht // Neben Triple Shades of Grey gab es am Wochenende eine Einladung zum Sushi Essen. Da können wir natürlich nicht widerstehen. Es war ein sehr lustiger Abend, vor allem weil wir einfach viel gemeinsam haben. Wir werden eben alt 😀  Um mein Englisch mal wieder etwas aufzufrischen gab es einen Film den ich schon zum Erbrechen oft gesehen hatte auf Englisch. Ich muss sagen, ich hab fast alles verstanden aber das genaue hinhören war anstregend, denn warum auch immer sprechen alle mega leise in englisch. Dafür sind die echten Stimmen wirklich witzig.

geschenkt // Zum Valentinstag gab es eine neue Kette von meinem Mr. Right. Ich bin kein Schmuckjunkie, daher trage ich meistens das Gleiche und wechsle selten. Aber nach 9 Jahren kann man schon mal eine andere Kette tragen. Wie sagte er so schön: “aus der Kette bist du mittlerweile raus gewachsen.” Ja, ich gebe zu die ganzen Herzen waren langsam etwas kitschig, aber da die Kette vor vielen Jahren ebenfalls ein Geschenk zum Valentinstag von ihm waren wollte ich sie einfach nicht ablegen. <3

So, ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und morgen einen tollen Start in die neue Woche. <3

 

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können sich auch ohne Kommentar anmelden.