Wochenrückblick #9

Posted on 21. Mai 2017 by Dany

 

Ihr wisst ja mittlerweile, dass ich immer etwas verspätet mit meinem Wochenrückblick bin. Das soll sich ändern, denn ich fänd es persönlich schöner, wenn dieser am Montag oder vielleicht sogar schon Sonntag Abend online geht. Ich arbeite dran 😉

gesehen:  wir haben uns diese Woche endlich die Wohnung angeschaut, an die ich die letzten Wochen denken musste. Laut Grundriss hätte sie vielleicht unser neues Domizil werden können. Die Realität sah dann ziemlich anders aus als auf dem Grundriss. Schade, die Euphorie war umsonst. Das Auge isst mit heißt es immer, meine Augen konnten sich diese Woche an einem wunderschön angerichteten Scampi Teller mit Reis und Gemüse satt sehen. Geschmacklich war es leider nicht sehr berauschend.

gemacht: mit meiner Mama war ich bei meiner Freundin zur Kosmetik. Es war sehr schön ihren Kleinen mal wieder zu sehen. Unglaublich was der mit noch nicht mal einem Jahr schon alles kann. Wir haben den Tag dort ausklingen lassen und bei Latte Macchiatto tolle Gespräche geführt. Ansonsten war nach der Arbeit mal wieder jeden Tag viel zu tun.

gefühlt: neben ein paar kleinen Anflügen schlechter Laune war ich ganz gut drauf. Endlich Sonne. Ansonsten habe ich das Gefühl oft zu nett zu sein. Und manchmal etwas allein, obwohl ich dachte in der Bloggerwelt neue Kontakte knüpfen zu können, fühl ich mich nach wie vor wie ein Einzelkämpfer. Am 16. Mai vor zwei Jahren habe ich meinen Mann gefragt ob er mich heiraten möchte – ich hab immernoch Gänsehaut und Glücksgefühle zugleich.

.gelesen: habe ich wieder einige Beiträge und auch einiges zum Thema Bloggen. Ein Zitat aus einem Beitrag ist mir besonders im Gedächtnis geblieben: “Vielleicht ist das wovor wir am meisten Angst haben das, was wir am besten können.” Nun muss ich nur noch raus finden was das ist.

geärgert: ich ärgere mich immer wieder über mich selbst. Weil ich oft zu lange nachdenke und manchmal, wenn es angebracht wäre wiederrum zu schnell handle. Ich werde nie wieder ein Päckchen per Nachname verschicken (hab ich vorher noch nie und hätte ich gewusst, wie bescheiden das funktioniert, dann wäre es auch dabei geblieben).

gekauft: Erdbeeren – schmecken aber noch nicht so toll. Und Eiskaffee <3

festgestellt: der Travel Free Laden im benachbarten Land, der mit –an 365 Tagen im Jahr geöffnet- wirbt, hatte tatsächlich zu. Ein Zettel an der Tür verriet, dass nun auch die Mitarbeit der Travel Free Filialen an Feiertagen zu Hause bleiben und entspannen dürfen. Es sei Ihnen gegönnt. Ansonsten habe ich feststellen dürfen, wie toll Low Key Fotografie ist. Und das Männertag auch nicht mehr das ist, was er mal war. Für uns eigentlich ein Anlass sich mal wieder zu treffen, egal ob Männlein oder Weiblein und gemütlich einen tollen Tag / Abend zu verbringen.

gedacht: das Freundschaften nicht mehr das sind was sie mal waren. Oder man jetzt langsam sieht, wer ein richtiger Freund ist und auf wem man in Zukunft scheißen kann.

 

 

Einen tollen Start in die neue Woche

 

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können sich auch ohne Kommentar anmelden.