Würdest du einen Brief hinterlassen? -Für jede Lösung ein Problem

Posted on 19. Februar 2017 by Dany

Für jede Lösung ein Problem ist ein richtiger Klassiker. Durch Zufall fiel mir das Buch in die Hände und ich musste bei dem Titel schmunzeln und dachte mir, „das kennst du nur zu gut“.

Gerri hatte 3 Bereiche in ihrem Leben, 1. ihr Liebesleben, 2. ihr Arbeitsleben und 3. ihr sonstiges Leben -das schlimme, sie war in allen Bereichen eine Niete. Zumindest laut ihrer Eltern. Aber auch sie selbst glaubte daran. Und es gab weder einen Ausweg, noch einen Grund das fortzuführen. Als sie Unmengen von Schlaftabletten von ihrer Mutter in die Hände bekommt fasst sie einen Entschluss. Einschlafen, einfach einschlafen, Selbstmord. Da sie kein Blut sehen konnte, technisch unbegabt war und auch sonst ja anscheinend zu nichts zu gebrauchen, erschien ihr das als die beste Lösung.

Ich bin unheimlich froh, dass meine Eltern nicht so sind. Aber ich kenne das auch anders. Es gibt Eltern, die wünschen sich, dass aus dir eine Ärztin wird  und du mit einem Anwalt ein paar hübsche Kinder in die Welt setzt und ein Haus baust. Und das, obwohl du lieber etwas anderes möchtest. Obwohl du noch Zeit brauchst dich zu finden und auf Männer gerade gar keine Lust hast. Egal was du ihnen vorlegst, es wird ihnen nicht reichen.

Das Schlimme daran, wenn du selbst nicht mehr zufrieden bist. Wenn du in den Spiegel schaust den sie dir vorhalten und du selbst nichts mehr siehst. Dann wird es Zeit für eine Lösung. Für Gerri heißt das, Selbstmord. Doch sie verlässt diese Welt nicht, ohne Briefe an ihrer Hinterbliebenen. Darin nimmt sie kein Blatt vor den Mund und spricht die Wahrheit aus, die sie schon so lange für sich behalten hat. Das mit dem Selbstmord geht in Hose, doch die Briefe machen sich dennoch auf den Weg zu ihren Empfängern. Nun muss Gerri hinter ihren Worten stehen und sich dafür verantworten.

Ja, es ist ein sehr ernstes Thema. Aber Kerstin Gier hat es dennoch geschafft die Geschehnisse so darzustellen, das man hier und da doch immer mal schmunzeln muss. Und am Ende bin ich froh, dass doch alles ganz anders kommt. Denn am Ende gibt es immer einen Weg, den es nur zu finden gilt.

Ich habe nie Tagebuch geschrieben, ich hatte immer Angst, was wäre wenn es jemand findet. Denn ich denke es hätten nicht immer schöne Dinge darin gestanden. Die Gedanken sind frei und das ist auch gut so. Ist einem der Gegenüber wichtig sagt man denjenigen auch die Meinung. Natürlich etwas schöner verpackt. Aber wenn ich wüsste, dass ich nicht mehr lang zu leben hätte- würde ich wohl auf die schöne Verpackung verzichten und einfach alles raus lassen was ich schon immer einmal sagen wollte.

Wenn ich an das Buch denke, muss ich auch an eine bestimmte Person denken. Eine Freundin die mittlerweile einen festen Platz in meinem Herzen eingenommen hat und die ich nicht mehr missen möchte. Ich selbst glaube an sie und das werde ich auch immer. Denn sie inspiriert mich und ich mag kreative Menschen die dafür kämpfen ihre Träume zu verwirklichen. Ich verstehe ja einige Eltern die so sind, aber auch wenn sie nur das Beste für ihr Kind wollen ist es doch viel wichtiger dem Kind seinen eigenen Weg gehen zu lassen. Man lebt nur einmal. Und solange man glücklich ist und nicht auf die schiefe Bahn gerät ist doch alles fantastisch. Aber es tut verdammt weh, wenn man weiß wie dumm seine eigenen Eltern die eigenen Entscheidungen bezeichnen. Und einfach absolut gar nichts verstehen wollen. Das erreichte wird unter den Teppich gekehrt. Da ist es eigentlich egal wie viele Freunde man hat die einen das Gegenteil sagen, weil man das Gefühl hat für die wichtigsten Menschen auf der Welt eine Enttäuschung zu sein. Dennoch werde ich immer da sein und sie in allem unterstützen so viel und so weit ich kann. Weil ich an sie glaube.

Gib niemals auf, hör nie auf an deinen Träumen festzuhalten. Glaube an dich selbst und an das, was du kannst und bis jetzt gelernt hast. Schau mit einem lächeln zurück und mit einem noch größeren Lächeln nach vorn!

 

Hier geht´s zum Buch* & zur Leseprobe

 

*Hier handelt es sich um einen Affiliate-Link: wenn du etwas auf Amazon anhand meines hinterlegten Links kaufst, unterstützt du meine Arbeit, ohne dass es dich mehr kostet. Dafür danke ich dir.

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benachrichtigen Sie mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail. Sie können sich auch ohne Kommentar anmelden.